Honda CB 400 N - Flotter Otto Custombike

Frank Bick
Freitag, 13. Juli 2012
Honda CB 400 N im Originalzustand. Ein eher langweiliges Motorrad, ein alltagstaugliches Aggregat mit geringem Spritverbrauch ohne echte Eigenarten.Die zweizylindrige Honda CB 400 N war 1978 in gedrosselter Version unterwegs, 27 PS anstelle der konstruierten 43 PS. Grund für die Herabsetzung der Leistung war die teure Versicherungsklasse. Ein Diebstahl oder Unfall belastete die Versicherer auf Grund der geringen Menge an Fahrzeugen stark, also kamen die Mopeds schon gedrosselt auf dem deutschen Markt an. Auf Deutschlands Straßen gab es 1978 noch wenige Motorradfahrer, die sich daher innerhalb einer Region so gut wie alle kannten, bei der Begegnung grüßten. Das Biker sich heute grüßen ist lediglich noch ein Rudiment aus diesen Zeiten, eine Floskel und bei Millionen zugelassenen Zweirädern schon ein bisschen dämlich (und ich mach es auch schon fast reflexiv).

In der 43 PS Version fährt die kleine alte Honda etwa 170 km/h. Mit ca. 180 kg ist sie aber eigentlich viel zu schwer und hat genau wie ihre große 4-Zylinder Schwester Honda CB 900 Bol d'Or ein eher schlechtes Fahrwerk. Diese unscheinbaren Fahrzeuge sind heute für weit unter 1000 Euro im fahrfertigen Zustand zu erwerben und bieten sich dank des schönen Motors geradezu für Customizing an. Das dachte sich wohl auch Zweiradmeister Ricky de Haas von Wannabe Choppers Gießen und fertigte aus einer CB 400 N ein mit Flotter Otto absolut passend bezeichnetes einmaliges Custombike.
Honda CB 400 N - Flotter Otto CustombikeHonda CB 400 N - Flotter Otto Custombike
Neben dem gefälligen Gesamteindruck sind am Kunstwerk von Ricky de Haas bei genauer Betrachtung noch einige Details zu entdecken die in der Art bei kaum einem anderen Custombike zu bestaunen sind. Die klassische Höckersitzbank z.B. wurde auf ganz eigenwillige Art und Weise umgesetzt.

Der zweiteilige Clip On Lenker führt im Zusammenspiel mit der Sitzbank und den Fußrasten zu einer vornüber gebeugten sportlichen Sitzhaltung. So animiert das Fahrzeug schon von Haus aus zur flotten Gangart. Es soll 200 km/h schnell sein.

Bleibt letzendlich noch die Aufgabe eine Sitzprobe durchzuführen, eine Hörprobe vom 2in1 Auspuff zu nehmen und eine Proberunde zu drehen. Letzteres war nicht möglich, die Vergaser waren noch nicht dicht, der Sound wurde aber gecheckt und als gut befunden, brummelt wie ein richtiges Motorrad, nicht zu laut aber schön hörbar. Kollege Heinz von Dock66 fand auch das es sich gemütlicher sitzen lässt als es ausschaut. Na prima. Das Fazit ist klar: Man kann aus einer Basis für wirklich kleines Geld von einem angesagten Customizer ein individuelles und dennoch alltagstaugliches Bike gestalten lassen.
Honda CB 400 N - Flotter Otto Custombike
Links in der Übersicht:
Wannabe Choppers: http://www.wannabe-choppers.de/