Dengel Bengel metalworx - Motorrad Karosseriebau und Blechkunst

Frank Bick 2015
Sohn einer Architektin. Sohn eines Architekten. Ehemann einer Architektin. Vater eines zukünftigen Architekten, der derzeit noch im Kindergarten ist (Vermutung des Verfassers). Bei Jens Holthausen aus Nettetal gibt es eine deutliche Tradition seitens der Familie, nämlich die des obersten Handwerkers und Künstlers, beides steckt im Ursprung des Wortes Architekt.
Sicher wäre Jens auch Architekt geworden, hätte er sich als Schüler mehr bemüht. Er wollte aber etwas mit den Händen erschaffen, war zu unruhig für die Schulbank und wurde erst einmal Kunstschmied. Dann schob der heute 38 jährige Mann noch einen Metallbaumeister nach und machte sich als Kunstschmied selbständig. Die Branche war ihm schnell zu konservativ und er baute Fahrräder unter dem Label Pedal Pirat. Die Welt war aber noch nicht reif für Fahrradchopper so schaffte er noch 1,5 Jahre bei einem bekannten Motorrad Customizer, bis hin zu einem Bandscheibenvorfall. Jetzt musste er doch wieder die Schulbank drücken und wurde Technischer Produktdesigner. Zu langweilig, nur am PC. Folglich machte er sich unter der Marke Dengel Bengel metalworx selbstständig und verbindet alles Gelernte in seinen eigenen Werken: humorige Blechschilder und Motorrad Blech Design. Sein Schaffen findet direkt vor seiner Haustür statt, in einer Doppelgarage.

Jens ist Werkzeug Jäger und Sammler. Während in anderen Customschmieden Aufkleber, Bilder, Totenköpfe und ähnliches das Bild prägen ist hier alles eine einzige hochverdichtete Sammlung von Werkzeugen und Maschinen, bis hin zu kuriosen selbstgefertigten Helfern.

Mit allen denkbaren Maschinen und Werkzeugen die für die Fertigung von Motorrad Blechteilen erforderlich sind, vom Hammer über das Englische Rad bis hin zum Schweißgerät, dengelt der Bengel Tanks, Sitzbänke, Schutzbleche, Lampen, Ölbehälter und einfach alles was Kunde wünscht. Beim aktuellen Cafe Racer Projekt auf Basis einer Triumph T300 arbeitet er zusammen mit Jens Gottwald von Farbzone4, der das Custompainting der gedengelten Teile übernehmen wird.

Neben den Motorrad Teilen fertigt Jens auch Schilder für Firmen und Privatleute an. Die Schilder werden mit einer Sickenmaschine handgemacht. Die Schilder können im Schaufenster oder überm Sofa hängen. Seine eigenen Kreationen sind eher humorig, er presst aber alle Arten von Logos und anderen Symbolen ins Blech, perfekt für das Firmentürschild.


Wer ein cooles Geschenk oder ein besonderes Türschild sucht  ist bei Jens richtig. Und wer ein wirklich individuell gestaltetes Motorrad haben will ist bei Jens goldrichtig. Den Beweis dass der Schmied und Designer eigene aber allgemein beliebte Wege geht, hat die Leserschaft des Magazins Custombike bereits erbracht. Der Copper Bobber von Jens Holthausen wurde Gewinner des Custombike Wettbewerbs 2014 und heimste in Grefrath auf der US-Car und Bike Show auch einen Preis ein.

Links in der Übersicht:
Dengel Bengel metalworx http://www.dengelbengel.de
Custompainting Farbzone4 http://farbzone4.de/
Choppertown Sideshow  http://choppertownnationmeeting.blogspot.de/
Custombike Magazin  http://www.custombike.de/
Fotos & Text Frank Bick http://www.regiosurf.net