Harley-Davidson Sportster Tuning - MSG Motorrad

Samstag, 24. Januar 2015
Frank Bick
Black Beauties, eine 2014er Fortyeight und eine 2010er 1200 Sportster.Die Harley-Davidson Sportster Modelle sind seit jeher für die sportliche Fahrt gebaut worden. Um dieser Eigenschaft gerecht zu werden macht es Sinn sich nicht nur mit den üblichen Umbaumaßnahmen wie Sitz, Blinker, Endtopf usw. zu beschäftigen, sondern auch dem Feintuning des Motors Aufmerksamkeit zu widmen. Genau das macht Bastian Glacer, der Triumph Spezialist aus Rheinberg in seiner Werkstatt.


Die meisten Harley-Davidson Motorräder werden unmittelbar nach oder sogar vor dem Kauf ein wenig umgebaut. Auch die hier vorgestellte 48 von 2014 wurde stark modifiziert. Solositz, gekürztes Heck, Gepäckträger aus dem Aftermarketbereich, großer Tank im Mustang Style, Kennzeichenhalter, Kellermann Blinker / Rücklichkombination. Tankdeckel, Gasgriff, Pointvover und Derbycover im Eiserne Kreuz Design. Dazu wird die Tourentauglichkeit noch mit einer Steckdose und einem TomTom Halter am Lenker verbessert.

Auch bei der 1200er Harley-Davidson Sportster von 2010 wurde bei MSG Motorradservice Glacer Hand angelegt. Das Heck wurde auch hier gekürzt. Kellermann Blinker kamen zu Einsatz und Tankdeckel, Derbycover und Pointcover wurden gegen Ausführungen mit Totenköpfen verziert.

Was natürlich auch bei beiden Fahrzeugen gemacht wurde ist der Tausch der Endtöpfe und der Luftfilter. Diese Maßnahme führt zwar zu einem weitaus mächtigeren Sound als es bei den originalen Teilen der Fall ist, aber es gibt auch einen Nachteil, den Leistungsabfall. Ein leeres bollerndes Rohr bekommt auch einem Harley Motor nicht so gut, und die Sportster soll ja zügig ums Eck bewegt werden.

nabhängig davon ob die edle Vance & Hines Anlage oder die simplen Rohre von ZEMEX verbaut wurden, bei beiden Motorrädern ist noch eine Leistungssteigerung, mehr Drehmoment und verbesserte Gasannahme möglich. Die 1200er Sportster hatte bereits einen Powercommander von Dynojet an Bord. So wurde die Sportster auf dem Leistungsprüfstand von MSG Motorradservice Glacer für 250,- Euro feingetunt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Aus 42,07 kw wurden 50,11 kw am Hinterrad gemessen. 

Wie die Feinabstimmung so ausschaut zeigt ein Video von MSG: Video vom Leistungsprüfstand

Die Harley-Davidson Sportster 48 wurde auch feinabgestimmt. Die Daten wurden hier direkt auf das Steuergerät der Harley geschrieben. Der Vorteil ist dass es auch beim TÜV nicht auffällt, dass an der Leistungskurve Änderungen vorgenommen wurden. Es ist überhaupt fraglich ob es nicht sowieso zulässig ist das Fahrzeug besser abzustimmen ohne bauartliche Veränderungen an der Elektronik vorzunehmen. Auch hier konnten noch einige PS gewonnen werden wie es die Grafik unten verdeutlicht, von 48,39 auf 56,33 kw am Hinterrad. Das Tuning ohne Powercommander kostet 400,-, wovon etwa die Hälfte für eine Dynojet Lizenz bezahlt werden muss. Dieser Betrag fällt aber nur einmalig an und spätere Leistungsmessungen fallen deutlich günstiger aus.

8 kw also in etwa 10 PS bringt das Feintuning auf dem Leistungsprüfstand etwa. Dazu mehr Drehmoment und eine bessere Gasannahme. Sportster at his best.




Alle Links in der Übersicht:
MSG Motorradservice Glacer: http://www.msgmotorrad.de/
Video Channel MSG Motorradservice: https://www.youtube.com/
ZEMEX Motorradzubehör: http://www.zemex.de/Motorrad-und-Harley-Zubehoer/
Büsch Vance & Hines: http://www.harley-exhaust.de/VANCE-HINES/
Fotos & Text Frank Bick: http://www.regiosurf.net