RSS

Vincent Caracho / 1980 / Niederbergheim

Beziehung / 2 Kinder / Kunstschmied u. Mediengestalter
Fahrstrecke pro Jahr ca. 5.000 km

Bisherige Motorräder: Puch 50 Mokick, Yamaha DT 80, Zündapp KS 175, Honda XL 600 R, BMW R 75/5

Aktuelle Motorräder: BMW R 75/6 Café Racer, Triumph T 120 R Chopper Eigenumbau

Philosophie von Vincent
Behind the city ist mein Leitmotiv. Ich wollte die Stadt hinter mir lassen und bin mit Frau Margitta und meinen beiden jungen Sprößlingen nach Warstein ins hügelige Land gezogen. Es dauerte nicht lange da hatte ich eine Garage einen Hügel weiter besorgt, inmitten eines Bauernhofes. Wer sich bei der steilen Abfahrt zum Schiebetor vertut, liegt auf der Nase, aber das ist hier Alltag. Nachdem ich einige Tausend Euro in die Gerätschaften für die Garage investiert hatte, begann ich unmittelbar mit dem Bau eines Custombikes. Ich war einige Jahre aktiver Motocrosser und hatte zwar schon eine BMW R 75/5 im Café Racer Look um damit zur Arbeit zu fahren, aber nun sollte was richtig nobel Umgebautes her. Ein Bike das meinem ausgebildeten Sinn für Optik und Technik entsprechen sollte, gut zu fahren und sauber gearbeitet. Ich kaufte eine 1953er Triumph und baute einen aufwendigen und bildschönen Frisco Chopper. Die vielen Stunden Arbeit mussten auf die Nacht verlegt werden, damit noch Zeit für die Familie blieb.

Über den Triumph Umbau: Triumph T 120

Vincent Caracho

Vincent am Tor zur Garage. Inmitten eines landwirtschaftlichen Betriebs.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Seine Familie ist Vincent sehr wichtig. Sie kommen ihn gelegentlich in der Garage besuchen.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Blick die Garage entlang. Er teilt sich die Garage mit einem Kumpel. Nicht alle Moppeds gehören ihm.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Der Kundendienst kann eröffnet werden. Vincent spielt mit dem Gedanken eine Werkstatt zu eröffnen.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Erinnerung an Vincents Zeiten als Motocrosser. Da wurden einige Wettbewerbe mitgefahren.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Der Hammer des Schmieds, im Hintergrund 2 Kumpels von der Custom Cycle Crew Wickede.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Skateboard, dass ist der amerikanische Zugang zum Custombike und zum Chopper.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Viele Schilder, Bilder, Objekte und anderes schmücken die Garage und sorgen für eine stimmige Umgebung.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Zur Arbeit fährt Vincent stilecht mit einem BMW R 75/5 Caféracer, selbst umgebaut versteht sich.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Das Schmiedefeuer kommt aus einer Gasflasche. Das reicht für die meisten Schmiedearbeiten.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Der Schmied bei der Arbeit. So entstehen Halter, Träger, Sissybar, Schalthebel, Kicker und vieles mehr.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Vergaser müssen bei den alten BMW Zweiventilern synchronisiert werden.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Eine kleine Drehbank gehört in jede ernstzunehmende Customschmiede. Die ist aber alles andere als klein.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Vom Kumpel Nobbi gegossene Schaltknäufe für Zukunftsprojekte.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Die Sideshow Kaldenkirchen lässt grüßen.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Triumph T 120 mit Zulassungsdatum 1953 im Starrahmen mit Handschaltung

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Die Triumph wurde von Vincent im Frisco Style aufgebaut.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Die Triumph wurde von Vincent im Frisco Style aufgebaut.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Die beiden Ritzel für die Schaltung stammen von einer Yamaha SR 500

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Der geschmiedete Handschalthebel mit Knauf vom Nobbi

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Der selbstgebaute Öltank aus Edelstahl ist einem Flachmann nachempfunden.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Handgeschmiedete Sissybar mit Rücklicht vom Ford Model A

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Selbstmörderkupplung: Wenn der Fahrer bei eingelegtem Gang das Gleichgweicht verliert und sich abstützen muss, greift sofort die Kupplung und läßt das Motorrad ruckartig anfahren ...

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Loud Pipes - beim eingetragenen Baujahr 1953 eine schöne und erlaubte Sache

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Der selbst gemachte Solositz passt perfekt in die Rahmenmulde.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Der 2-Zylinder Motor baut schlank, genau wie der Rest des Fahrzeugs.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Vincent ist zurecht stolz auf seine Triumph.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Natürlich gibt es in der Garage auch einen Kühlschrank mit Nahrungsmitteln.

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Letzter Umbau - klingt so einfach ...

Vincent Caracho
Vincent Caracho

Harmony ist der Slogan an der Garagenwand. Das wünschen wir Dir und Deinen Liebsten.

Vincent Caracho
 
 

 Statistik

 

Kategorie

Anzahl an veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 30
Anzahl an nicht veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 0
Kategorie ansehen: 2634 x
Powered by Phoca Gallery