RSS

Guido Ludwig / 1963 / Ratingen

Verheiratet / 2 Kinder / Dipl. Mathematiker, Software Entwickler
Fahrstrecke pro Jahr ca. 6000 km

Bisherige Motorräder: Kreidler Florett (ok, kein richtiges Motorrad, aber mit 16 gings nicht anders), Honda CM 185 (immer noch klein, aber vor 30 Jahren als Schüler nichts anderes finanzierbar).

Aktuelle Motorräder: Yamaha SR 500 mit 65.000km

Philosophie von Guido
Sportliches Motorradwandern mit Stil. Und Entschleunigung im Alltag. Endgeschwindigkeit und Beschleunigung sind (im Gegensatz zur Kurvengeschwindigkeit) für mich persönlich uninterressant. Und wenn sich auf kurvigen Landstrassen nach einiger Zeit ein Flow einstellt, kann ich ganz entspannt dem gesunden Autismus frönen ;-), egal ob alleine, zu zweit oder in einer (kleinen) Gruppe. Stil ist nicht das Ende vom Besen. Plastik am Motorrad? Macht beim Moto-Cross durchaus Sinn. Verkleidung ? Ja ist denn heut' schon Karneval ?
"Ein Motorrad kann nicht einzylindrig und viertaktend genug sein" (Alfred Bajohr) - mich fasziniert nach wie vor die einfache Mechanik. SR und XT waren schon als Jugendlicher ein Traum, damals aber unerreichbar. Die SR ist für mich auch heute noch eine pragmatische und gute Wahl, mit der ich seit Jahren mehr als zufrieden bin. Was die Maschine nicht an Leistung bringt, muss man eben durch den Fahrstil wieder wettmachen, und überhaupt - wenn der Bauer nicht schwimmen kann ist die Badehose schuld ;-). Ich würde nicht soweit gehen zu sagen, ein modernes neues Motorrad kommt mir nicht in die Garage - obwohl ... eigentlich will ich keins. Ohne Kickstarter, mit der ganzen meist überflüssigen Technik die niemand wirklich braucht und die nur kaputt gehen kann, fehlt die Besinnung auf das Ursprüngliche und Wesentliche. Alle Motorräder wurden und werden in der eigenen Garage gewartet und ggf. auch repariert - aufgrund der überschaubaren Technik auch kein Problem. Bei Bedarf wird auch ein wenig umgebaut - ganz im Sinne von Antoine de Saint-Exupery : "Perfection is achieved not when there is nothing more to add, but when there is nothing left to take away" kommt im Winter der Drehzahlmesser weg.

Guido Ludwig

Die lange Garage unterm Haus birgt vorne in erster Linie Zweiräder und hinten eine Holzwerkstatt, wo auch das Motorrad gewartet und ggf. repariert wird.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Gudio und seine Yamaha SR 500 vor seinem Haus. Ein wenig Dschungelflair lässt sich nicht verleugnen.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Das Rücklichtglas gehört eigentlich einer Guzzi. Der Rücklichthalter ist Eigenbau des Vorbesitzers. Ticken zu lang meint Guido.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Den breiten Lenker und die Spiegel hat Guido montiert. Besser fahren und sehen waren die Gründe für diese Umbauten.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Die kurze Sitzbank ermöglicht den Blick auf das Hinterradschutzblech der Yamaha SR 500. So sieht sie sportlicher aus.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Dampfhammer wurde der schüttelnde Einzylinder in Yamaha SR und XT 500 vor Jahrzehnten genannt. Für heutige Verhältnisse sind sie etwas schlapp.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Guidos Revier für die Ausfahrten mit der SR ist Ratingen mit seiner hügeligen Gegend mit Feldern, Wäldern und Wiesen.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Auf dem Tank klebt ein Aufkleber für 10 Euro, der als Provisorium das Airbrush-Bildnis des Vorbesitzers beerdigen sollte (R.I.P). Nichts hält länger als ein Provisorium. Sieht schick aus.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Auf den engen Straßen rund um Ratingen lässt sich prima SR 500 fahren. Da reichen die 34 PS vollkommen aus.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Nach 10 Minuten Fahrt ist Guido vom Haus bereits mitten in der Natur die auch andere Menschen anlockt.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Guido passt gut auf die klassische Yamaha SR 500. Nach Jahrzehnten Pause ist es seine erste Wahl gewesen.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Im Sommer fährt Guido Spritztouren in Lederjacke. Für größere Touren hat er auch Schutzkleidung.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

In Ratingen geht es zwar nicht drunter und drüber aber rauf und runter, genau die richtige Gegend fürs Motorrad fahren.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Zwischen Feldern und Wäldern fährt Guido mit der SR 500 dahin.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Die hügelige Landschaft bietet viele schöne Aussichten und ist daher abwechslungsreich und perfekt zum cruisen geeignet.

Guido Ludwig
Guido Ludwig

Kurvenfahren ist die große Leidenschaft von Guido, daher geht es auch bald wieder in die Alpen.

Guido Ludwig
 
 

 Statistik

 

Kategorie

Anzahl an veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 16
Anzahl an nicht veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 2
Kategorie ansehen: 3890 x
Powered by Phoca Gallery