Alpenkurztrip im Sommer

Frank Bick
Um einige Tage zu entspannen bietet sich eine kurze Tour in die Alpen an, Voraussetzung sind ein Motorrad mit Campingausrüstung, 150 Euro, 5 freie Tage und vor allem die richtige Jahreszeit (Mai - Oktober) und trockenes Wetter. Die Strecke zu den Alpen kann auf Landstraße schon Teil des Spaßes werden und es wird ein Tag weniger mit reiner Autobahnfahrerei verschenkt. Man sollte darauf achten kaum mehr als 500km Landstraße am Tag zu planen, denn durch Ampeln, Pausen, Fotos usw. kommt ein Schnitt von etwa 40-50km/h zu Stande. Das Motorrad wird bepackt und los gehts: Packliste Endurowandern im Sommer.
Höhenunterschiede Orsoy nach TrittenheimOrsoy - Trittenheim: Gefahren wird lediglich auf Landstrassen, erstes Ziel ist der Hunsrück, der im Gegensatz zur Eifel übrigens nicht vollkommen überlaufen ist. In Trittenheim, malerisch am Moselknick gelegen, liegt der beschauliche Campingplatz der freundlichen Familie Schuck (http://www.camping-trittenheim.de). Im Dorf kann man sehr gut Essen, im kleinen Supermarkt einkaufen und wer möchte kann in die umliegenden Weinberge wandern. Die Strecke vom Ruhrgebiet bis Trittenheim beträgt etwa 270km Landstraße (als GPX File), ich bin von Rheinberg aus gegen 11 Uhr losgefahren und war am späten Nachmittag dort.
Einige Impressionen der Richtung Hunsrück ansteigenden Strecke sowie dem Campingplatz in Trittenheim, fotografiert mit einer Canon G11, gesponsert von doctosse.de.

Alpentour 1. Etappe HunsrückAlpentour 1. Etappe HunsrückAlpentour 1. Etappe Hunsrück
Alpentour 1. Etappe HunsrückHöhenunterschied von Trittenheim zum Bodensee
Trittenheim - Lindau
: Nach einer ruhigen Nacht nach gutem Essen und Wein geht es weiter Richtung Bodensee, 466km (als GPX File). Ziel war der Campingpark Lindau (http://www.park-camping.com) , der im Sommer vor allem am Wochenende vollkommen überlaufen ist. Ich campe daher manchmal in irgendeinem Waldgebiet in der Nähe Lindaus. Man benötigt lediglich ein paar Liter Wasser und dann sind kleine Waldgebiete so gut wie oder besser als jeder (vollkommen überfüllte) Campingplatz. Mann (wie Frau) sollte nicht länger als einen Tag wild (in Deutschland oder Südeuropa) an einem Ort campieren, ansonsten kann es Ärger mit den Anwohnern geben. Bei einer Übernachtung und der Erklärung dass ich zu müde sei um weiter zu fahren bekam ich noch nie Probleme, sollte ich von Förstern oder Bauern entdeckt werden.
2. Etappe Bodensee2. Etappe BodenseeHöhenunterschiede vom Bodensee nach Raggal
Lindau - Raggal
: Vom Bodensee geht es nun am 3.Tag über zum eigentlich Ziel, den österreichischen Alpen (als GPX File). Ich habe so wenig Gepäck und mit der xChallenge ein derart leichtes Motorrad, dass ich die erste Runde bereits vor dem Ziel, dem Camping Grosswalsertal (http://www.camping-grosswalsertal.at) anging. Es ist aber auch möglich direkt zum Camping zu fahren um dann eine erste Runde über Pässe zu drehen. Ich fuhr am ersten Tag den Riedbergpass, Jochpass, Gaichtpass, Hahntennjoch, Arlbergpass, Flexenpass, Hochtannbergpass und Furkajoch. Ausführliche Beschreibungen, Karten und Infos dazu gibt es bei der hervorragenden Alpentourer-Webseite von Dietrich & Corinna für Motorradfahrer: http://www.alpentourer.de. Alle hier gefahrenen Strecken sind unter der REGION 1 ausführlich beschrieben. Auch Tips für Bücher, Karten, GPS, Übernachtung etc., man benötigt für die Alpen kaum eine weitere Webseite.
Alpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal Österreich
Alpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal Österreich
Alpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal Österreich
Alpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal ÖsterreichHöhe Rundfahrt
Den letzten Tag vor der Abreise auf der Autobahn nach Hause (670km, davon 600km Autobahn) nutzte ich zur Fahrt einiger Pässe der REGION 1,  die ich bisher ausgelassen hatte, vor allem die Hochalpenstrasse SILVRETTA mit der Bielerhöhe sei hier erwähnt (10 Euro Maut für Motorradfahrer, als GPX File) . Wer entsprechendes Schuhwerk mitnimmt, kann auf der Bielerhöhe eine Pause einlegen und einen schönen Pfad hinaufwandern (was übrigens an vielen anderen Stellen auch geht).

Alpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal Österreich
Alpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal Österreich
Alpentour Raggal ÖsterreichAlpentour Raggal Österreich

Informationen zum Fahrzeug und Austattung wie Zelt usw. sind in den anderen Artikeln (siehe dazu Navigation links) zu finden.