King Kerosin Speedking Jeans

Frank Bick
Sonntag, 22. Juli 2012
Der moderne Biker sieht ein Motorrad nicht mehr primär als Fahrzeug, also Zeug zum Fahren, sondern als Aushängeschild seiner Persönlichkeit. In der aktuellen BIKERSNEWS kommen Wissenschaftler zu Wort die mit Sätzen wie "Mit einer Harley-Davidson erwirbt der Kunde ein Stück Persönlichkeitserweiterung." oder "So wie jeder Cowboy auf den ersten Blick wusste, welches sein Pferd ist, so möchte jeder Biker seine Maschine sofort erkennen." oder "Jede neue Harley ist eine grundierte Leinwand." die Gründe für den Kauf eines Motorrads verdeutlichen.

Da wundert es kaum das bei all diesen individuell gestalteten Visitenkarten aus Stahl die Kleidung eine zunehmende Rolle spielt, der Biker seinen wegen ungesunder Lebensweise häufig nicht mehr ganz frischen Körper mit Knie- und Rückenproblemen auch hinter einer entsprechenden Fassade verbergen möchte. Man ist sich auch in der BIKERSNEWS sicher, dass mit der Kleidung die Härte und Coolness der frühen Rockn' Roll, Rocker- und Bikerszene imitiert werden soll und das es ohne die Rocker Harley-Davidson nicht einmal mehr gäbe.

Cool aussehen bedeutet dann aber auch das die Kleidung meist keine Schutzqualitäten aufweist, nicht rutschfest und regenfest ist. Eine interessante Alternative bieten Kleidungsstücke aus Kevlar im Look von altem Denim. Hier wird die Speedking Jeans von King Kersosin einmal genauer betrachtet.
Die Wasser abweisende Eigenschaft der Jeans bietet für die heute angesagten Runden auf unzähligen Treffen ausreichend Schutz. In Kombination mit einer Lederjacke erreicht man einen akzeptablen Schutz.Die Beweglichkeit in den weichen Hosen ist optimal.So muss der moderne Abenteurer ausschauen, die Sonnenbrille haben wir mal weggelassen.Und auf gehts!
Für die Masse der Biker und ihre 20km Runden auf Treffen und Sonntags zum Café bietet eine Kevlar Jeans aus 65% Baumwolle / 35% Kevlar (Aramid) einen guten Schutz, sollte es unerwartet zu Nieselregen kommen. Aber auch die besonders hohe Abrieb- und Reisssicherheit des Materials kann bei einem Sturz von Bedeutung sein, dem Biker die Haut retten. Nebenbei sehen die Teile im Prinzip genauso aus wie herkömmliche Jeans.
Fazit: Die Hosen aus Kevlar bieten sich als Alternative zu Goretex und Konsorten an, man sieht auf dem Treffen oder im Café Hubraum genauso gestylt aus wie der eigene Chopper. Bleibt nur allen eine gute Kaffeefahrt zu wünschen ...
Links in der Übersicht:
BIKERSNEWS: http://www.bikersnews.de
King Kersosin: http://www.timeless24.com
Szenecafé Hubraum: http://www.cafehubraum.com